Die aktuellen Bautrends: Effiziente Grundrisse und intelligente Systeme

Wer aufmerksam durch die Straßen Leipzigs geht, kann nicht selten auf nur einem einzigen Straßenabschnitt eine spannende Abfolge verschiedener architektonischer Stile und Trends erkennen. Die IKS Holding ist mit jedem Bauprojekt bestrebt, diese Vielfalt an baulichen Möglichkeiten, aber auch die Einheit des städtischen Erscheinungsbildes als Ganzheit zu fördern. Wir greifen durchsetzungsfähige Trends auf und – hier und da – setzen wir selbst Trends in Leipzig. Umso interessanter ist es für uns, unsere Partner und Kunden, einen Blick auf aktuelle Bautrends zu werfen. Darüber hat kürzlich Christoph Windscheif informiert, als Pressesprecher des Bundesverbands Deutscher Fertigbau eine zuverlässige Quelle. Windscheif spricht von einem stetigen Wandel in der Baubranche. So hebt er hervor, dass die Neigung vom Spitzdach hin zum Flachdach immer deutlicher wird – unter anderem wegen des Einsatzes von Photovoltaikanlagen. Um Bauflächen optimal auszunutzen, hat sich die Rechteckform bewährt. Diese wurden in letzter Zeit kleiner, kompakter und effizienter. Im Trend liegen schlichte, einfache Formen, keine exotischen Grundrisse. Hier spielt auch der Kostenfaktor eine Rolle. Die Fassadengestaltung wird dafür zunehmend spezieller: Farben, Stahl-Glas-Kombinationen oder Holz liegen im Trend. „Offenes Wohnen bleibt“, sagt Windscheif. Der langfristige Trend der zum Wohnraum hin offenen Küche habe etwas mit dem Bedürfnis nach Freiheit zu tun. Dagegen werden Bäder nun immer öfter nicht mehr direkt neben die Schlafzimmer gelegt, wie lange Zeit üblich. Immer beliebter sei bei privaten Bauherren in Eigenheimen nun das Bad für Kinder statt des früheren Gästebades. Das Energieeffizienz versprechende Smart Home wird als weiterer Trend ausgemacht. Dazu gehören eine energieeffiziente Bauweise sowie intelligente Systeme, bei denen per Knopfdruck Licht, Heizung, Rolladen und weitere elektrische Geräte gesteuert werden.

Das vollständige Interview zum Nachlesen.